Die „Zero Waste Cities“ München und Kamikatsu: Müllvermeidung, Recycling und die Integration technologischer Innovationen zur Etablierung nachhaltiger Müllpraktiken

Stipendiatin/Stipendiat: Regina Mechtild Bichler

Das Dissertationsprojekt untersucht, welche Rolle soziale Praktiken für Recycling, Müllvermeidung und die erfolgreiche Adaption technologischer Innovationen auf dem Weg zur „Zero Waste City“ spielen. Dafür soll zum einen die Transformation der japanischen Zero Waste Town Kamikatsu nachvollzogen werden, zum anderen aktuelle Müllpraktiken in München und Kyoto identifiziert, auf Veränderbarkeit und Übertragbarkeit geprüft werden. Ziel ist es, daraus unter Integration müllbezogener Technologien Szenarien zu entwickeln, wie sich auch München zu einer erfolgreichen Zero Waste City transformieren ließe. Im Sinne der Environmental Humanities sollen dabei natur- und geisteswissenschaftliche Erkenntnisse verbunden werden, um lokale Strategien für nachhaltige Konsum- und Müllpraktiken zu entwickeln.

Förderzeitraum:
01.10.2021 - 30.09.2024

Institut:
Ludwig-Maximilians-Universität München
Rachel Carson Center for Environment and Society
Environmental Humanities

Betreuer:
Dr. Simone Müller

E-Mail: E-Mail schreiben

URL: https://www.hazardoustravels.carsoncenter.uni-muenchen.de/projects/zero_waste_cities/index.html

Publikationen: